Start
Klaus Ridder
Reisen
Helstorf
Schule
Schweden
Energie
Motorsport
Gefahrgut
Kabinett
Autor
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Immobilien
Lebenslauf

Letzte Änderung: 19.04.2016 

Reinhold Zitzelsberger Webmaster

 

Lustvoll reisen

Sie befinden sich hier:

>Start >Reisen

Reisen bildet, sagt man.
Bei mir ist das ja auch so, aber vielleicht doch ein bisschen anders, wenn man alles differenziert betrachtet
Genaugenommen reiste ich im Jahresablauf so viel, dass ich eigentlich eher Urlaub zu Hause machen könnte, zwei Drittel meiner Zeit musste ich dienstlich in anderen Städten Europas, vornehmlich Strassburg, Wien oder Genf verbringen. Mit allem was dazu gehört: Wer das gleiche Los teilt, weiß, wovon ich rede. Meine Familie hütete derweil das Haus und nützte die Zeit, mir ein Zuhause zu bereiten, bei dem ich mich jedesmal wieder aufs Heimkommen freuen kann.

In Wien vor dem Gebäude der UNO (Ridder Reisen Wien.jpg 7KB)

Trotzdem ist uns die Lust auf ferne Länder noch lange nicht vergangen. Reisen bildet tatsächlich: Können Sie mitreden, wenn das Gespräch auf Vietnam, Galapagos, Mexico, Schweden, Südafrika, Argentinien, Kanada, USA, Indien, Griechenland, Spanien, Schottland, Nepal, Ägypten, Russland, Österreich, Rumänien, Bali, Island, Peru, Marokko, Niederlande, Brasilien, Patagonien usw. kommt, um nur einige zu nennen?

Klaus Ridder als Kapitän  (Ridder Reisen Kapitän.GIF 11KB)
Meine Geschi und ich    (Ridder Reisen Geschi u Klaus.JPG 9KB)

Meine Geschi und ich, wir waren dort. Wir können noch.
Und wir sind noch lange nicht am Ende unserer Reiselust.
Der Weg ist das Ziel.

Am 8. März 1963 haben meine Geschi und ich geheiratet. Da wir damals keine Hochzeitsreise gemacht hatten, wollten wir diese zur Silberhochzeit nachholen. Als wir die Datumsgrenze überflogen, war es soweit: Polonaise  (Ridder Polonaise.gif 4KB)Ein Mitglied der Reisegruppe gab ein selbstkomponier-tes Lied zum Besten, ich gab eine Runde aus, und die Stimmung wurde immer ausgelassener und erreichte ihren Höhepunkt in einer Polonaise, die quer durchs Flugzeug ging.
Lesen Sie hier mehr ...

Der Lago Argentino liegt in Patagonien und ist der größte Binnensee Argentiniens, mit seinen zahlreichen Seitenarmen etwa 3,5 Ridder Reisen Suedamerika 0102mal so groß wie der Bodensee. Das besondere: Seine Seitenarme ragen bis in die Gletscher-welt der Anden und da bietet es sich an, die zahlreichen Touristen bis an die Eisberge heranzuschippern.
Lesen Sie hier mehr  ...

Kultur am Nil 2006

- Von Assuan bis Abu Simbel -

Eigentlich hatten wir eine Tour mit einem 2-Abu Simbel I_reduz_thumbWohnmobil nach Portugal geplant – aber Geschi hatte nicht so richtig Lust. So kam es, dass wir uns kurzfristig für eine Nilkreuzfahrt entschlossen. Wir sollten es nicht bereuen, zumal uns die Kolosse von Abu Simbel eigentlich immer schon gereizt hatten und wir sie (fast) so erlebten, wie wir sie uns vorgestellt hatten.

Lesen Sie mehr hier ...

Wir haben im Laufe der Zeit die verschiedensten Länder, wie z.B. Schweden, Marokko, Holland, die USA oder Mexiko, kennengelernt. Reifenpanne in Mexico  (Ridder Reisen Unfall Mexiko1.gif 5KB)So unter-schiedlich die Reise-ziele auch waren, eines hatten alle gemeinsam -

 Pannen mit den Autos.
Lesen Sie hier mehr ...

Geschi wurde 60 und so entschlossen wir uns, kurzfristig eine Kreuzfahrt „Abenteuer Westafrika“ zu buchen. 5 Navigation_miniUnd es war tatsächlich ein Abenteuer. Gleichwohl war die Reise super und
6(!) neue Länder haben wir dabei kennen gelernt (nunmehr 127(!) Länder, die wir kennen).
Wir reisten mit der von Phönix-Reisen gecharterten MS Albatros.
Lesen Sie hier mehr  ...

Türkei 2006
- Lykische Küste -

 Eigentlich wollten wir so kurz hintereinander (Oktober 2005 und Mai/Juni 2006) nicht wieder in die Türkei fliegen – aber Bertelsmann machte es möglich (wir hatten mal wieder eine Reise „gewonnen“). 14 Pantalya_Mini Aber auch die Lykischen Gräber reizten uns – ansonsten war ja vieles „Wiederholung“. Um es aber vorweg zu nehmen: Die Reise war super und das Wetter (teilweise 40 °C) spielte mit, wobei die Hitze zu ertragen war, weil der Bus klimatisiert war.
Lesen Sie mehr hier ...

Malta

- Der südlichste Staat Europas -

Malta, das südlichste Land Europas, kannten wir noch nicht. Beim Surfen im Malta 17 Hypogeum_reduz_reduzInternet stießen wir auf ein Angebot mit integrierten Touren. Wir buchten, zumal bei Geschi eine weitere Knieoperation anstand und sie noch einmal „raus“ wollte. Wir wurden nicht enttäuscht!

Lesen Sie mehr hier ...

Türkei im Winter 2008

- Fast wären wir eingeschneit -

Als wir aus der Türkei von unserem 8tägigen Kurzurlaub Mitte Februar zurück kamen, gab es Berichte in den Medien, dass es in den Bergen Tuerkei-Folklore-rz-rz-thumbs(Zentraltürkei/Anatolien) Tote durch Schnee gegeben hätte. Wir selbst waren noch zu Beginn des Schneefalls mit einem Leihwagen im Taurus-Gebirge gewesen, ohne Schneeketten. Die Polizei stoppte unsere Weiterfahrt.

Lesen Sie mehr hier ...

Warum nicht mal Libanon?

Ein wiedergeborenes Land – es lohnt sich!

Ein neues Land reizte uns und nach dem Studium des Reiseprospektes von Phoenix sollte es in den Libanon gehen. Wir mussten den ersten Termin, den wir schon im Oktober gebucht hatten und der anlässlich des Geburtstages von Geschi stattfinden sollte, verschieben, weil Karneval Text I-rz_Thumbswar und Cora und Michael das Prinzenpaar vom Oberhau wurden. So ging es Ende März los, was vom Klima/ Wetter her besser war – aber immer noch zu früh. Wir hatten viel Schnee und Regen und der einzige im Winter befahrbare Pass über das Libanon-Gebirge machte uns Probleme.

Lesen Sie mehr hier ...

Sommerverlängerung in Andalusien

- Gibraltar, Ronda, Sevilla, Cordoba und Granada - Artikel 1 reduz_Thumbs

Andalusien im Herbst – eine wunderschö ne Sache. Während in Deutschland schon winterliche Kälte das Wetter bestimmte, waren dort die Temperaturen noch über 20 °C und baden war auch noch möglich.

Lesen sie mehr hier ...

Advent auf der Donau

1-Donau-AnliegerViel Schnee, schöne Weihnachtsmärkte und ein hervorragendes Ambiente an Bord der „MS Rousset Prestige“ – das war das Erlebnis „Advent auf der Donau“ mit Phönix-Reisen.

Lesen sie mehr hier ...

Ostfriesland – ein schönes Land mit vielen Windkraftanlagen

Die Ostfriesen sind ein stolzes Volk und haben sich in der Vergangenheit gegen die stürmische Nordsee und andere Eindringlinge erfolgreich wehren können – doch den Kampf gegen die unzähligen Windkraftanlagen, die diese schöne einzigartige Landschaft verschandeln, haben sie verloren. Oder haben sie gar nicht gekämpft, weil ihnen große Rendite versprochen wurde? 9-Windkrafträder_rz
Fast immer drehen sich die Windkraft-anlagen – doch ausgerech-net am Pfingstmon-tag, wo die zahlreichen Hobbymüller ihre alten Windmühlen anlässlich des Nieder-sächsischen Mühlentages vorführen wollten, war Windstille und weder die Flügel der Windkraftanlagen noch die Flügel der Windmühlen drehten sich. Es gab keine Energie aus dem Norden und auch kein Mehl für die Touristen.
Aber, Ostfriesland hat mehr zu bieten als Windkraftanlagen und Windmühlen!
Höchster Leuchtturm Deutschlands

Lesen sie mehr hier ...

8 Tage im Baltikum

-Reise von Tallin bis Vilnius
 August 2013-

Wir waren überrascht: Die baltischen Länder hatten wir uns anders vorgestellt. 3 Länder, praktisch 3 Völker, 3 Sprachen – aber alle 3 Länder Estland, Lettland und Litauen haben sich immer wieder ihre Unabhängigkeit erkämpft, zuletzt 1989/90. Nach der erzwungenen Auslösung von der Sowjetunion setzte eine einzigartige Entwicklung ein und saubere Länder mit viel Kultur und netten Menschen überraschten uns angenehm.
19-Silvija- unsere hervorragende Reiseleiterin_ThumbHinzu kam unsere Reiseleiterin Silvija Gravniece aus Riga , die uns mit viel Leidenschaft und viel Liebe während einer 7-tägigen Reise die Besonderheiten und Schönheiten der baltischen Länder überzeugend rüber brachte.

Lesen sie mehr hier ...

F1-Wüstenpisten – exotische Welt im Orient

Dezember 2013

Die Formel 1 macht Werbung auch für Länder, die bisher nicht so bekannt waren. Wer kannte schon Bahrain, bevor es dort einen F1-Grand-Prix gab?

Nicht weit entfernt liegt die Rennstrecke von Abu Dhabi auf einer Insel im Persischen Golf. Beide Rennstrecken haben eins gemeinsam, sie wurden vom Aachener Rennstreckenarchitekten Hermann Tielke gebaut und haben die kleinen reichen Erdölstaaten in aller Welt bekannt gemacht.


7.2-RennstreckeBahrain 001_reduz

Ich hatte das Glück, beide Rennstrecken zu besuchen und sogar aktuelle F1-Rennwagen auf der Rennstrecke auf Bahrain bei Reifentests zu erleben.

Abu Dhabi – Circuit auf einer Insel

Lesen sie mehr hier ...

Groningen in den Niederlanden war mal deutsch

Wenn man dienstlich unterwegs ist, gibt es gleichwohl Möglichkeiten, noch einen Tag anzuhängen, um Land und Leute kennenzulernen. 2.2-Grachten_rz
Ziel der Reise war diesmal Groningen im Norden der Niederlande. Heute liegt Groningen etwa 20 km von der Nordsee entfernt und ist mit einem Kanal mit ihr verbunden. Früher , bei seiner Gründung vor etwa 1.000 Jahren, lag Groningen direkt am Meer.

Lesen Sie mehr hier...

Marokko – Land der Gegensätze

-Eine Tour durch das südliche Marokko-

Marokko, ein Land voller Gegensätze: Tradition im Hohen Atlas und in der Sahara-Region – modernes Leben in den Königs -Städten Casablanca und Rabat und ein atemberaubendes pulsierendes Marrakesch vor schneebedeckten Bergen. 0-Titel (3)Noch kühle Nächte Ende März – aber tagsüber angenehme Temperaturen mit Schnee in den höheren Lagen. Ein promovierter türkischer Politologe als Reiseleiter. Etwa 1500 km mit dem Bus durch das südliche Marokko gefahren – eine beeindruckende Reise mit vielen Höhepunkten.

Lesen sie mehr hier ...

Sri Lanka – das Land braucht Touristen

-3 Jahre nach der Tsunami-Katastrophe-

Sri Lanka nach dem Tsunami? Überfälle durch die Tamilen? Kann man das Risiko, den Inselstaat im Indischen Ozean zu b 3.1-Fischer-rzesuchen, überhaupt eingehen? Wir wagten es im November 2007 und kamen begeistert zurück. Sri Lanka braucht Touristen. Fliegen Sie in das wunderschöne Land , wenn Sie liebenswerte Menschen kennen lernen und darüber hinaus noch einen preisgünstigen Urlaub verleben wollen.

Lesen Sie mehr hier ...

Sizilien im Oktober/November 2008

Dienstag, 28. Oktober 2008

Bonn - Genua

Nachts um 2.00 Uhr Abfahrt von Bonn – wir gingen nicht mehr schlafen. Unser Reisebus – ein moderner Bus der Nobelmarke SETRA – hatte in Düsseldorf die ersten Gäste aufgenommen und weiter ging’s nach Frankfurt, Mainz und Worms – dann war der Bus restlos voll. Erste große Pause in Baden-Baden auf einem Autobahnrastplatz. Es regnete in Strömen und weiter ging’s über Basel (Grenze) vorbei am Zuger und 0 - Titel II-rz_Thumbs Vierwaldstä tter See hinauf nach Göschenen – und es regnete vor und nach dem Gotthard-Tunnel. Es gab in der Schweiz noch eine weitere Pause und das Bergwasser stürzte bei dem „Sauwetter“ mit Getöse ins Tal. Bei Chiasso verließen wir die Schweiz, sahen kurz auf der linken Seite den Comer See und erreichten bald die Poebene. Vorbei ging’s an Mailand und gegen Abend durchquerten wir auf einer kurvenreichen Autobahn die Ligurischen Alpen, um gegen 17.30 Uhr bei Dunkelheit in Genua anzukommen.

Lesen Sie mehr hier ...

Kappadokien

- Bizarre Felsformationen inmitten der Türkei -

4-Höhlenwohnungen_rz04Nach mehreren Türkei-Reisen war es immer wieder unser Wunsch, auch mal Kappadokien zu erleben. Der Bertelsmann-Club in Zusammenarbeit mit HIT-Reisen machte es im September/Oktober 2010 zu einem günstigen Preis möglich. 14 Tage Türkei, davon 1 Woche Badeurlaub, 2 Tage Istanbul und 3 Tage Kappadokien mit Ballonfahrt für sagenhafte 850,00 € p.P.!

Lesen sie mehr hier ...

Wenig Schifffahrt auf dem Dnjepr-
Von Kiew über Sewastopol nach Odessa -

Auf der drittgrößten Wasserstraße Europas gibt es so gut wie keine Schiffe. Man hat sie verkauft, so der Kapitän Alexander Kovtun, des in der DDR gebauten Flusskreuzfahrtschiffes „General Watutin“. 5-Fischerdörfer_thumbDie Reise von der ukrainischen Metropole Kiew bis ins Schwarze Meer zur Halbinsel Krim ist gleichwohl ein Erlebnis. Im Schwarzen Meer muss das 129 m lange „Binnenschiff“ mit Meereswellen kämpfen und einige Passagiere werden sogar seekrank.

Lesen sie mehr hier ...

zurück

Trauminsel Mallorca im November

-Sturm, Sonne und viel mehr-

Im November in Europa Urlaub zu machen – das ist ein Risiko. 9-Kathedrale_rzSelbst auf der Sonneninsel Mallorca, der deutschen Ferieninsel Nummer 1, regnet und stürmt es im Herbst schon mal. So konnten wir unsere Schiffstour von Porto Soller nach Calobra nicht durchführen, weil die See zu rau war.
Wir fuhren mit dem Mietauto hinunter zur Küste über die wohl abenteuerlichste Serpentinenstraße Europas Sa Calobra und genossen, fast ganz allein, den Felsen mit dem kleinen Fluss „Torrento de Pareis“.
Erinnerungen an unsere erste Mallorca-Reise vor 36 Jahren wurden wieder aktiviert. ´
Was wir noch so erlebten in Kurzform.

Lesen sie mehr hier ...

 

Viel Weihnachten im Orient
Dezember 2013

Morgenland oder Orient – man denkt an das Märchen von „1001 Nacht“. Aber, wenn man an arabische Länder denkt, dann spielt der Gedanke zum „schwarzen Gold“ auch noch etwas mit. A 3.1-Burj Khalifa 001_reduzber können Sie sich vorstellen, dass in den Ländern am Persischen Golf dank des „schwarzen Goldes“ eine supermodern e Welt entstanden ist, die praktisch alles, was man in Europa kennt, in den Schatten stellt?

Geschi war vor 15 Jahren hier und sie war angenehm überrascht, was sich in dieser Zeit hier getan hat.

AIDAdiva – Kreuzfahrt macht jung

Lesen sie mehr hier ...

Madeira und Kanarische Inseln

-Etwas Sommer im kalten europäischen Winter-

Eigentlich wollten wir schon immer auf die Kanarischen Inseln und vor allem auch nach Madeira – aber anderen Reisezielen gaben wir immer den Vorrang und im letz-ten Jahr hatte 1.1-Mein Schiff 1IMG_0231_rzGeschi Keuchhusten und wir mussten kurzfristig die Reise stornieren.
Im Februar 2014 klappte es und Geschis Geburtstag wurde gleich mit einbezogen.
Eine Woche waren wir mit „Mein Schiff 1“ unterwegs – eine tolle Sache.
Las Palmas – Gran Canaria

Lesen sie mehr hier ...

Nordzypern - mal eine andere Türkei

- Urige Landschaften und Städte -

Zypern, eine zweigeteilte Insel. Überwiegend wird der südliche Teil, ein selbst-ständiger Staat mit griechisch stämmiger Bevölkerung, besucht. Im Norden wohnen die Türken, die dem türkischen Staat angeschlossen sind. Dazwischen verläuft eine etwa 150 km lange Pufferzone.

Ein Versuch, 2005 vom Süden in den Norden zu kommen, scheiterte an den schwierigen Einreisebedingungen, diesmal klappte es besser, allerdings vom Norden i 1.2-Kreuzritterburg_rzn den Süden.

Aber der Norden hatte es uns diesmal angetan. Anreise von Antalya aus. Der Flughafen Ercan liegt nahe der zweigeteilten Stadt Nikosia und nicht weit entfernt von der Demarkationslinie.

Lesen sie mehr hier ...